Zeitarbeit 2013

Die Messlatte liegt hoch. Mit Arbeitnehmerüberlassungen über die aktuelle Nachfragesituation zu sprechen, bedeutet zwangsläufig die Frage zu stellen, warum sie nicht die Eine-Millionen-Marke erreicht haben. Lag 2011 die magische Zahl zum Greifen nah, erfolgte sukzessive ein Rückgang der Beschäftigung.
Im Dezember 2012 zählte die Branche 822 379 Arbeitnehmer – ein Minus von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr; im Mittel lag die Quote allerdings bei 877 599Zeitarbeitnehmern. Nach sieben Monaten Beschäftigungsrückgang deutet sich seit März 2013 eine leichte Belebung in der Zeitarbeit an. Der Bundesverband der Personaldienstleister verzeichnet in seinem IW-Zeitarbeitsindex auf die gesamte Branche hochgerechnet rund 783000 Zeitarbeitnehmer. Aktuell berichten die Dienstleister von einer weiter steigenden Nachfrage vor allem im kaufmännischen Bereich; andere schildern, dass sich im Helferbereich der sonst übliche …
Ist Zeitarbeit noch gesellschaftsfähig? In welcher Dimension sich die neuen Tarifverträge auf den Umgang mit der „atmenden Personaldecke“ auswirken, ist also noch offen. Sicher ist aber, dass eine andere Entwicklung für Gegenwind sorgt. So…….