401, 2017

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Berufseinsteiger – müde, häufig krank und überfordert

berufseinsteiger-muede-krank-ueberfordert

Seite 20:

Azubis und junge Berufseinsteiger sind in keiner guten gesundheitlichen Verfassung. Auf diese
Zielgruppe muss sich die Betriebliche Gesundheitsförderung speziell einstellen – auf ihre Lebenssituation
und auf ihr fehlendes Bewusstsein für Gesundheit.

Junge Menschen haben einfach eine andere Philosophie, was ihre Gesundheitangeht. Der „Freibad-Body“ oder der in der Werbung propagierte „definierte Körper“ prägen ihr Bild von „gesund sein“. […]

401, 2017

Personalberatung: Mehr Spieler auf dem Feld

personalberatung-2016
Zwar schätzen die Auftraggeber zwar die Hilfe der Executive Searcher und setzen gernauf ihre Unterstützung, doch gleichzeitig verstärken sie ihre internen Hiring-Potenziale. Ein Widerspruch oder einenatürliche Folge des engen Bewerbermarktes? Oder nur ein Inhouse-Intermezzo
von Recruiting-Aktivitäten vor der nächsten Outsourcing-Welle?
Sowohl als auch, möchte man antworten, doch der Druck auf Personalberatungen wächst auch durch eine Fülle von […]

1907, 2016

„Auslandentsendung, Expats, Entsendepolitik und Co“, April 2016, in Personalwirtschaft

Auslandentsendung 2016

Eine Auslandsentsendung steht und fällt mit der Familie. Haben Unternehmen den Partner und die Kinder der Expats nicht im Blick, erleben sie oft ein böses Erwachen. Über eine familienorientierte Entsendepolitik sowie Trends bei Lokalisierung, Vergütung und Outsourcing diskutierten die Global-Mobility-Experten unseres Round Tables.

Short-term Assignments, Commuter- und Business-Traveler-Modelle sind für das Unternehmen häufig teurer als […]

2003, 2016

„Neue Roadmap bAV gefragt“, Personalwirtschaft 7/2015

bAV und Sozialpartnermodell

2411, 2015

„Die Vorstellung einer genialen Idee ist überbewertet“, in Produktion, 10/2015

Vorstellung einer genialen Idee ist überbewertet

Interview mit Dr. Winfried Richter, CEO am Institute for Business Innovation.

 

2411, 2015

„Innovationsmanagement und disruptive Entwicklungen“ in Produktion, 7/2015

Zu viele Ideen sind der Feind von Innovation

Im Interview erläutert Professor Piller, wie sich Firmen gegen Disruption wappnen und wie sie neue Ideen schnell umsetzen können.

Professor Piller, die Begriffe disruptive Entwicklung und disruptive Innovation werden derzeit in der Industrie inflationär verwendet. Was genau ist mit Disruption gemeint?
Heute wird der Begriff mit ‘radikal’ oder ‘höherem Unsicherheitsgrad’ […]

2302, 2015

Regelaltersgrenze: „Aus der rechten Tasche in die linke Tasche“, Personalwirtschaft, 11/ 2014

Interview IAQ Brussig

Die Anhebung der Regelaltersgrenze hebt das Arbeitspotenzial Älterer, stößt aber auch zwangsläufig auf die Problematik von gemindertem
Leistungsvermögen anderer älterer Arbeitnehmer. Dr. Martin Brussig, der die Arbeitsmarktbedingungen beim Übergang in die Altersrente erforscht,
erläutert, warum ein abgestufter Rentenempfang sinnvoll sein könnte.

2302, 2015

„Flexi-Rente: Wahnsinn oder Notwenigkeit?“ in Personalwirtschaft, 11/2014

Flexi-Rente Wahnsinn oder Notwendigkeit

Koalition, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände sind sich einig: Die starre Regelaltersgrenze
ist nicht mehr zeitgemäß. Doch die Akteure verfolgen verschiedene Ziele: Die einen wollen
sie flexibel nach hinten ausdehnen, die anderen flexibel vorziehen. Wie könnten Lösungen aussehen,
welche gibt es bereits, und wie lassen sie sich finanzieren?

Sie wollen das Gleiche und doch etwas Unterschiedliches: Arbeitgeberverbände haben […]

2302, 2015

„Belastungspotenzial am Arbeitsplatz“, 11/2014, in Personalwirtschaft

Belastungspotenzial am Arbeitsplatz

2309, 2014

„Auslandsentsendung: Ingnoranz kann teuer werden“, in Personalwirtschaft, Mai 2014

Auslandsentsendung 2014

Den Mittelstand zieht es auf internationale Märkte, doch seine Entsendepolitik ist noch nicht ausgereift.
Professor Dr. Michael Heuser diskutierte mit führenden Mobility-Beratern über notwendige Justierungen und
darüber, was die Unternehmen bei der Entsendung der Generation Y erwartet.
Großunternehmen sind im Ausland zwar aktiver als kleine und mittlere Unternehmen, doch der Internationalisierungsgrad
der deutschen KMU ist nicht gering: 2012 […]